Mit heißen Steinen Gutes tun

Die Hot Stone Massage hat sich längst in den Wellness-Menüs vieler Spas etabliert. Dabei geht es um eine spezielle asiatische Massagetechnik, bei der – wie der Name schon suggeriert – Hot Stones, also heiße Steine, auf bzw. unter den Körper gelegt werden. Und mit hot meinen wir auch wirklich hot. Die Steine werden durch eine bestimmte Wasserbadtechnik oder ein spezielles Aufwärmgerät auf bis zu 60 Grad erhitzt. Die Temperatur variiert jedoch je nach individuellem Wärmeempfinden oder zu behandelnder Körperregion. Anfänger sollten auf Nummer Sicher gehen und bei einer Temperatur von 40 Grad starten. Ob zur Tiefenentspannung, zum Ausblenden der alltäglichen Hektik oder zur akuten Auflösung von Verspannungen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich: die Effekte einer Hot Stone Massage sind vielseitig und versprechen ein Rundum-Wohlfühlerlebnis für Körper, Geist und Seele.

Pixabay | Urheber: TBIT

Pixabay | Urheber: TBIT

Weiterlesen

Advertisements

Intuitiv essen – was steckt dahinter?

Das Prinzip bei der intuitiven Ernährungsweise ist ganz einfach: dann essen, wenn man Hunger hat, die Lebensmittel zu sich nehmen, auf die man Lust hat und dann aufhören, wenn man satt ist. So schön, so gut. Aber kann man dabei wirklich abnehmen? Wir haben den derzeitigen Ernährungstrend genauer unter die Lupe genommen.

Pixabay | Urheber: HolgersFotografie

Pixabay | Urheber: HolgersFotografie

Weiterlesen

Es grünt so grün

In der jetzigen Jahreszeit, wenn es außerhalb der eigenen vier Wände grau und trist ist, ist es umso wichtiger, sich die nötige Farbe auf den Teller bzw. ins Glas zu holen. Obwohl, eigentlich reicht auch nur eine Farbe: grün. Das hat uns schon Popeye mit seinem – vielleicht ein bisschen übertriebenem – Konsum von Spinat gezeigt. Für die saftig-grüne Farbe in vielen Lebensmitteln ist Chlorophyll verantwortlich, dieses transportiert Sauerstoff und kann so neues Blut bilden sowie Keime abtöten.

Wir stellen Ihnen heute einige unserer grünen Lieblinge abseits von Salat, Spinat und Äpfeln vor und hoffen es schmeckt Ihnen mindestens genauso wie uns.

Pixabay | Urheber: HealthyFoodImages

Pixabay | Urheber: HealthyFoodImages

Weiterlesen

Sportbekleidung – was anziehen, wenn es draußen kalt wird?

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Dieses Sprichwort bewahrheitet sich vor allem beim Outdoor Sport in den kälteren Jahreszeiten. Mit der richtigen Kleidung begünstigt Sport im Freien nicht nur Ihren Trainingsfortschritt, sondern stärkt auch das Immunsystem. Ob Joggen, Fahrradfahren oder Wandern: mit unserer Hilfe sind Sie bestens für das Sporteln bei kühlen Temperaturen gewappnet.

walk-617390_1920_pixabay_c_ben_kerckx

Weiterlesen

Pasta gut, alles gut

Pasta in allen Variationen ist ein häufig auftretender Bestandteil auf europäischen Tellern. Von klein bis groß: wir lieben Penne, Spagetti, Gnocchi & Co. Aber woher kommen Nudeln eigentlich und wie gesund sind sie wirklich?

Pixabay | Urheber: TheAndrasBarta

Pixabay | Urheber: TheAndrasBarta

Weiterlesen

Nahrungsergänzungsmittel – tatsächlich sinnvoll oder Werbemythos?

Mit diversen Diskussionen um eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung geht oft auch das Thema Nahrungsergänzung einher. Aber bringen es Nahrungsergänzungsmittel wirklich und worauf gilt es zu achten?

Nahrungsergänzungsmittel sind Dragees, Kapseln oder Pulver, die durch eine Kombination an gewissen Nährstoffen die allgemeine Ernährung unterstützen sollen. Während viele Menschen die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe ohnehin durch eine ausgewogene Ernährung (unter anderem fünf Portionen Obst/Gemüse pro Tag) zu sich nehmen, ist oftmals der zusätzliche Push an Magnesium, Probiotika, Eisen oder Vitaminen notwendig. Denn unser hektischer Alltag, der steigende Fast-Food Konsum, Unverträglichkeiten oder ein Mangel an Bewegung und frischer Luft führen häufig zu einem suboptimalen Lebensstil. Was und ob ihrem Körper etwas fehlt, finden Sie am besten durch einen Arztbesuch heraus – Ihr Arzt weiß auch am besten, welche Präparate für Sie empfehlenswert sind.

Pixabay | Urheber: condesign

Pixabay | Urheber: condesign

Weiterlesen

10 Gründe, warum Sie sich mal wieder eine Massage gönnen sollten

Pixabay | Urheber: graceie

Pixabay | Urheber: graceie

  1. Verspannungen: fast jeder kennt sie. Ob spürbar im Nacken oder im unteren Rückenbereich, Verhärtungen sind nicht nur schlecht für die Muskulatur und Gesundheit, sondern können auch auf die Stimmung drücken. Eine Massage lindert Schmerzen nachhaltig.
  2. Einfach abschalten: die sanften Berührungen können Stress reduzieren und wirken sich positiv auf den gesamten Organismus aus.
  3. Energiepush: obwohl schon so mancher am Massagebett kurz weggedöst ist (ja, auch wir), danach fühlt man sich frischer und bereit für sämtliche Aufgaben, die der Alltag so mit sich bringt.
  4. Zeit zu zweit: haben Sie schon länger nichts mehr mit Ihrem Partner unternommen? Wie wäre es also mit einer entspannenden Paar-Massage und einem anschließenden romantischen Candle Light Dinner?
  5. Förderung der Durchblutung: durch regelmäßiges Kneten wird nicht nur die Durchblutung gefördert, sondern dadurch auch die Lymphdrainage, also der Abtransport körperlicher Giftstoffe, gefördert.
  6. Ganz leicht selber machen: hier haben wir Tipps und Tricks für Sie, wie Sie sich auch alleine eine 1A Massage genehmigen können.
  7. Es muss nicht immer der Stamm-Masseur sein: wir helfen Ihnen auch gerne unterwegs den richtigen Service zu erhalten. Hier finden Sie ein umfassendes Angebot über sämtliche Wellness- und Beauty-Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  8. Kein Aufwand bei der Terminbuchung: einfach unsere Seite WellnessBooking.com besuchen, gewünschte Behandlung sowie Termin wählen, online bezahlen und schon kann’s losgehen.
  9. Gut für den Schlaf: Bei Massagen werden Deltawellen angeregt. Diese sorgen für einen tieferen Schlaf, der aufgebrauchte Kraftreserven schnell wieder in Schwung bringt.
  10. Last but not least: das Immunsystem wird verbessert. So hat eine wissenschaftliche Studie in Amerika bewiesen, dass schon nach 45 Minuten Massage die Anzahl der weißen Blutkörperchen deutlich erhöht ist. Und diese sind hauptsächlich mit der Bekämpfung von Krankheiten beschäftigt.

Wir hoffen, wir konnten Sie überzeugen, sich mal wieder eine Massage zu genehmigen. Sie haben es sich verdient – und Körper und Seele werden es Ihnen ebenfalls zu danken wissen.

SMILE!

Na, heute schon gelächelt oder sogar so richtig herzhaft gelacht, dass der Bauch danach richtig wehtut? Heute ist internationaler Tag des Lächelns und deshalb möchten wir einige Vorteile – neben den offensichtlichen – aufzeigen, die Lachen mit sich bringt. Dass Lachen positiv auf die Stimmung wirkt und auch tatsächlich ansteckend wirken kann, wissen wir. Aber wussten Sie auch, dass Lachen gut für Herz, Immunsystem und Körper ist? Hinter der gebräuchlichen Volksweisheit Lachen ist die beste Medizin steckt also tatsächlich etwas. Aber sehen Sie selbst.

Pixabay | Urheber: 422694

Pixabay | Urheber: 422694

Weiterlesen

Wellness-Lexikon: S wie Social Wellness

Wir Menschen sind an sich schon etwas widersprüchlich. So wollen wir auf der einen Seite immer unabhängiger und flexibler sein, weswegen mitunter die Anzahl der Single-Haushalte stetig wächst. Auf der anderen Seite wollen wir aber auch neue Leute kennenlernen, machen Urlaubstrips oder besuchen Yoga-Kurse, um genau dies zu erreichen. Wir wissen also: um sich rundum wohlzufühlen, gehören nicht nur gesundheitliche, sondern auch soziale Faktoren, wie das Aufbauen und Erhalten von Freundschaften.

Fotolia | Urheber: Dasha Petrenko

Fotolia | Urheber: Dasha Petrenko

Gemeinsam ist man weniger alleine

Und aus genau diesem Bedürfnis nach sozialen Kontakten ist der Wellness-Trend Social Wellness entstanden, wonach Wellness-Reisende während ihren Aufenthalten vermehrt nach neuen Kontakten suchen. Die Antwort darauf ist in Form von Lounges, vielen großen Tischen im Speisesaal sowie einem umfangreichen Kursangebot, längst am Markt etabliert.

Sie fragen sich, ob man Social Wellness wirklich nur in einem Spa- oder sonstigem Wellnesstempel erleben kann? Nein, natürlich ist auch die reguläre Zeit, die Sie mit Freunden und Familie verbringen, wichtig für das All-Round Wohlbefinden. Dennoch tendieren wir im Alltag verstärkt dazu, dieses Kontakte knüpfen zurückzudrängen. „Keine Zeit“, „schnell in der Mittagspause“ oder „einen Kaffee zum Mitnehmen“ sind Phrasen, die unsere soziale Planung erheblich beeinflussen.

Und weil viele von uns erst so richtig abschalten können, wenn sie im Urlaub sind und das Handy mal zur Seite gelegt wird, hat Social Wellness im Spa dann also einen doppelten Wirkungseffekt. Auf Reisen geht man prinzipiell auch offener auf andere Menschen zu und lernt so leichter neue Leute kennen, als wenn man sich stets auf gewohntem Terrain befindet.

Anbieter müssen auf dieses Bedürfnis reagieren

Für Wellness-Hotels ist es nun wichtig, eben diesen (apropos schon relativ lang anhaltenden) Trend aufzugreifen und das bestehende Angebot dementsprechend auszurichten. Soll heißen: viele Aufenthaltsräume, ein Restaurantambiente, welches viele große Tische und weniger Einzelplätze zulässt sowie ein Abendprogramm, welches den Gemeinschaftssinn fördert.

Übrigens: wer kaum bzw. keine sozialen Kontakte gefährdet, ist mit einem höheren Risiko für Herzinfarkt gefährdet. Also nichts wie los: suchen – buchen – neue Leute kennenlernen!

Ich mal‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt

Können Sie sich noch an die Zeiten erinnern, in denen die Welt so viel spannender war, wenn man bloß ein Malbuch und ein paar Stifte bei sich hatte? Im Kindesalter war es selbstverständlich, dass der Buntstift regelmäßig gezückt wurde und man diverse Malbücher und Mandalas ausmalte. Mit zunehmenden Alter wird der Papierblock in vielen Fällen jedoch gegen Smartphone, Aktentasche und Staubwedel getauscht. Sie wissen schon: Leistungsorientierung, Stress, keine Zeit und die üblichen Ausreden. Gut, zugegebenermaßen ab und zu kritzeln wir schon noch in dem einen oder anderen Meeting mit Kugelschreiber auf Notizblöcken. Aber das zählt jetzt nicht. Ein aktueller Gesellschaftstrend ruft nämlich das Malbuch für Erwachsene in unser aller Leben. Ob, Mandalas, architektonische Wunder oder Blumenwiesen, die ausgemalt werden sollen – in fast jedem Buchgeschäft finden sich heute Malbücher (wohl gemerkt in den „Erwachsenenabteilungen“).

Pixabay | Urheber: the3cats

Pixabay | Urheber: the3cats

Weiterlesen