Wellness Lexikon – Die Klangmassage: Eigenschaften und Wirkung

Die Idee, mit Klang den menschlichen Körper zu massieren, gehört zu den ältesten Massage-Techniken der Menschheit. Schon die Schamanen arbeiteten mit Gesängen, deren Monotonie den Menschen in Schwingungen versetzte und so zu therapieren half.

Musik und Töne erreichen das Unterbewusstsein. Beruhigende Klänge lassen auf sich wirken und führen den Körper und das Bewusstsein in einen tiefen Ruhezustand. Auch auf die Selbstheilungskräfte wirkt sich die Klangmassage positiv aus.

Eigenschaften und Wirkung.

Das wichtigstes Instrument sind die Klangschalen, welche aus Tibet stammen. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Legierungen. Die Erzeugung der Töne erfolgt mit einem Klöppel, der angeschlagen wird oder einem Holzstab, mit dem die Schalen gerieben werden.

Der Klang ist abhängig von dem Volumen der Klangschale und deren Eigenschaften. Es gibt hohe Töne, volle Töne, summende Töne und leise schwingende Töne.

Die Frequenzen, die während der Massage erzeugt werden und die vielen harmonischen Obertöne erfassen Geist und Körper mit positiver Wirkung. Dabei wird der Klang von dem ganzen Körper ergriffen und der Körper schwingt mit dem Klang.

Die Schallwellen, die nicht nur vom Ohr, sondern auch vom Körper aufgenommen werden, werden durch das körpereigene Wasser in Vibrationen transformiert. Sie durchdringen das Gewebe und wirken auf molekularer Ebene.

Unterschiedliche Einsatzgebiete: Wellness und energetische Körpertherapie.

Für ein individuell abgestimmtes Wellness-Klang-Massagen-Programm, werden die Klangschalen nach persönlichem Geschmack ausgewählt – mit dem wohltätigen Sinn, die Entspannung zu fördern. Der Patient liegt bei der Klangmassage bekleidet in einer bequemen Ruheposition. Auf oder neben den zu behandelnden Körperstellen verteilt der Masseur nun verschiedene tibetische Klangschalen. Sie werden mit Klöppel oder Holzstab durch Anschlagen oder Reiben zum Klingen gebracht.

Neben dem Wellness-Ansatz gibt es auch den energetischen Ansatz.

Dieser besagt, dass Klang und Vibration feinstoffliche Blockaden lösen. Der Klang soll dabei in die Aura und die Chakren einfließen, wobei dieser energetische Ansatz wissenschaftlich umstritten ist.

Die Körpertherapie nutzt diese Massageform um Traumata aufzuarbeiten, dabei dringen die Klänge in das Körpergedächtnis vor und lösen das Trauma auf.

Dabei geht es weniger um die klangliche Harmonie des jeweiligen Geschmackes, sondern mehr um die ausgelösten Schwingungen im Körper.

Ziel der Klang-Massage

Sie wendet sich vor allem an Menschen, die sich entspannen und vorhandene Blockaden auflösen wollen. Der Körper und das Bewusstsein werden von den Klängen angesprochen. Körper und Seele werden in Einklang gebracht, die Gesundheit gefördert, die Eigenwahrnehmung und die regenerative Energie verbessert. Weitere Auswirkungen sollen die Kreativität und die Tatkraft fördern.

Advertisements

2 Antworten zu “Wellness Lexikon – Die Klangmassage: Eigenschaften und Wirkung

  1. Interessant, aber ich glaube das funktioniert am besten, wenn man die Frequenzen kennt die den Körper in schwingung bringen, dann kann man diese einfach durch eine fette Anlage laufen lassen. würde ich gerne mal ausprobieren 😀

  2. Pingback: Stress und Anspannung durch Alltagslärm | WellnessBooking – Der Wellness Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s