Stevia – Was bringt der neue Süßstoff?

Was bringt der neue Süßstoff und welche Vorteile hat er gegenüber Zucker und dem herkömmlichen Süßungsmittel? Stiftung Warentest hat nunmehr einige Produkte untersucht, die Stevia enthalten.

Stevia ist ein neuerliches Süßungsmittel, das nun auch den deutschen Markt erobert. Endlich gibt es eine Alternative zu Zucker und dem herkömmlichen Süßungsmittel, das auch nicht den besten Ruf genießt.

Oftmals werben die Hersteller mit ihren Produkten mit den Worten, dass weniger Zucker enthalten ist. Häufig haben die Produkte den Zusatz Balance oder Wellness. Dies macht positiven Eindruck auf die Kunden. Die Produktion von vielen Lebensmitteln, wie beispielsweise Joghurt, Pudding oder auch Getränken hat den Trend von Stevia erkannt.

Der neue Süßstoff ist seit Ende des Jahres 2011 auch in der EU zugelassen. Verschiedenste Lebensmittel dürfen mit Stevia gesüßt werden, so zum Beispiel Joghurt, Marmelade oder Schokolade. Die Steviasüße wird aus einer Pflanze gewonnen. Sie ist selbstverständlich viel zahnschonender als Zucker und auch kalorienfrei. Außerdem ist die Süße um 300 Mal höher, als dies bei Zucker der Fall ist.

Stiftung Warentest will nun einen Blick auf Stevia-Lebensmittel werfen. Es wird geprüft, ob die Kalorienangaben korrekt sind, wie das Produkt mit der neuen Stevia-Süße schmeckt und vieles mehr. Das Ergebnis, auf das die Tester im Durchschnitt kommen, ist durchaus positiv. Alle Produkte wurden mit Stevia gesüßt, wenn auch in differenzierten Mengen. Allerdings wurde bei der Herstellung der Lebensmittel nicht vollends auf Zucker verzichtet.

Weniger Kristallzucker, weniger Kalorien

Bei den Schwartau-Konfitüren und den Marmeladen von Zentis ist Stevia nur zu 10 % im Hinblick auf die Süße enthalten. Doch weil die Dosierung so gering ausfallen darf und die Süße trotzdem besonders groß ist, wird trotzdem viel an Zucker eingespart und damit auch an Kalorien.

Allerdings ist der neue Stoff Sevia nicht ganz so günstig, wie der herkömmliche. Wer ihn also probieren möchte, muss damit rechnen, mehr Geld auszugeben, als gewohnt.

Wer aber auf die Aufnahme von Kalorien achtet, wird gern etwas weiter in die Tasche greifen, denn bis zur Hälfte an Kalorien spart man ein, wenn auf Produkte zurückgreift, die Stevia statt Zucker enthalten. Sogar Cola schwört auf Stevia. Mit Fritz-Kola Stevia spart man die Hälfte an Zucker ein im Verhältnis zur normalen Fritz-Kola.

Kunden aufgepasst

Allerdings versuchen Hersteller auch, die Kunden an der Nase herumzuführen, so spart Lipton Ice Tea nur 5 Kalorien pro Flasche ein. Dies ist natürlich ein Witz. Natürlich versuchen die Hersteller auch, sich damit positiv hervorzutun, dass die Süße nur aus Pflanzen gewonnen wird, damit also „natürlich“ ist. Doch verschwiegen wird oft, dass ein aufwendiges chemisches Verfahren notwendig ist, um die Süße aus den Pflanzen zu gewinnen.

Von „Natürlichkeit“ kann also keinesfalls gesprochen werden.

________________________________________________________

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Stevia – Was bringt der neue Süßstoff?

  1. Bislang scheinen die Nahrungsmittelhersteller noch nicht so genau zu wissen,was sie von diesem neuen Zucker halten sollen, denn es gibt noch verhältnismäßig wenig Produkte mit dem neuen Zucker und wenn, dann ist es wie bei Fritz Cola, das nur ein Teil des Zuckers durch Stevia ersetzt wird. Ich habe den Eindruck, dass hier die Hersteller noch ein wenig in der Experimentierphase sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s