Was hilft gegen Stress?

Stressabbau – wie?

Zu viel Stress ist nicht gut, und wir alle haben zu viel Stress. Was hilft also gegen Stress? Stress ist in aller Munde, fast jeder klagt, dass er oder sie darunter leidet. Im Grunde ist die Lösung ganz einfach: den Druck herausnehmen. 

stress-abbauen-arbeitsplatz-urlaub

Welcher Stress? Welcher Druck? 

Das einzige, was gegen Stress hilft, ist das genaue Gegenmittel dazu. Und das heißt, man muss sich erst einmal darüber bewusst werden, woher der Stress konkret kommt und was seine genauen Ursachen sind. Ja, man sollte sich vielleicht sogar fragen ob der Stress nicht auch sein Gutes hat? Denn Stress ist ein Selbstverteidigungsmechanismus unseres Körpers, der damit auf veränderte Bedingungen reagiert. Stress hilft uns dabei, uns an neue Gegebenheiten anzupassen. Insofern ist akuter Stress also notwendig zum Überleben.

Stehen wir unter Zeitdruck oder müssen eine Prüfung ablegen, verhilft uns der Stress zu kreativen Lösungsideen oder dabei, das notwendige Wissen auch wirklich auf Abruf bereit zu halten.  Solcher Stress ist also positiv, doch wenn der Zeitdruck ein Dauerphänomen ist oder die Prüfungen sich häufen, dann verkehrt sich der Stress in sein Gegenteil und verursacht, dass wir nicht mehr anpassungsfähig sind. Hier sollte man sich fragen, woher kommt dieser chronische Stress? 

Das richtige Gegenmittel

Kommt der Stress also immer daher, dass alles auf den letzten Drücker gemacht wird, so sollte man versuchen, das Zeit-Management zu verbessern. Statt alles auf die lange Bank zu schieben, sollte man sich einen Zeitplan erarbeiten, bei dem man große Aufgaben nach und nach abarbeitet und am letzten Tag der Frist dann nur noch kleinere Dinge übrig sind, die locker erledigt werden können. Der beste Zeitplan nützt allerdings nichts, wenn man sich nicht an ihn hält. Wenn in einer Firma der Zeitdruck immer aufgrund von Fehlkommunikation oder der späten Zuarbeit einer bestimmten Person oder Abteilung zustande kommt, so sollte man Gespräche führen und deutlich machen, dass man nicht gewillt ist, dies länger hinzunehmen – sondern dass man selbst beim nächsten Eilauftrag nicht mehr zur Verfügung steht und dieses schlechte Verhalten auch publik machen wird. 

Arbeitet man jedoch in einer Branche, wo im Voraus nicht geplant werden kann, so muss man sich ein reduziertes Arbeitspensum vornehmen, damit man ausreichend Zeit hat, um noch andere Dinge zu erledigen, falls etwas nicht Vorhergesehenes anfällt. Am Ende des Arbeitstages hat man dann nicht nur das Geplante erledigt, sondern auch noch ohne Riesendruck das Unvorhergesehene schaffen können.

Bei der Frage: «Was hilft gegen Stress?», sollte man untersuchen, was den Stress genau verursacht: Schlafmangel wegen lauter Nachbarn? Hierbei empfiehlt es sich Gespräche suchen. Wenn das nicht hilft, Ohropax verwenden. Wenn auf Dauer nichts hilft, sollte man sich eine neue Wohnung suchen. Stress wegen langer Pendelstrecken? Neue Arbeit oder neue Wohnung suchen. Oder man hat Stress, weil gerade eine langjährige Beziehung in die Brüche gegangen ist? Da sollte man einfach hinnehmen, dass man sich eine Zeit lang bedrückt fühlt. Es wäre schließlich auch schlimm, wenn es uns nichts ausmachen würde, dass eine Beziehung zu Ende geht.

___________________________________________________          

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Wellness Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s