Lebensmittel die glücklich machen

Ein Sprichwort sagt: „Mit Essen hat sich schon so mancher ernährt!“

Dabei ist Essen mehr als nur überlebenswichtige Nahrungsaufnahme. Essen kann so viel mehr tun, für Körper und auch für die Seele. Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig. Jeder, der sich daran hält, wird schnell merken, dass eine gute und ausgewogene Ernährung auch für eine gute Stimmung und eine gute Laune sorgen kann. Und auch körperlich fühlen wir uns gesünder und fitter, wenn wir uns gesund ernähren.Welche Lebensmittel wir zu uns nehmen, bestimmt auch unser Befinden und unseren Allgemeinzustand.
So kann z.B. Schokolade Nervennahrung pur sein. Ob Schokolade gegen Stress, gegen Liebeskummer oder gegen schlechte Laune, Schokolade macht glücklich. Leider oft nur für einen kurzen Moment, dennoch hilft uns die süße Versuchung oft aus unserem Tief heraus und gibt Kraft.Aber nicht nur die Schokolade, auch weitere Stoffe und Vitamine, die wir über unsere Nahrung aufnehmen können, tun Körper und Seele gut. Oft heißt es, Schokolade setzt Glückshormone frei.
Auch das sogenannte Serotonin Glückshormon kann glücklich machen und dabei helfen, Stress und Ärger abzubauen. Zwar kommt Serotonin in Lebensmitteln wie z.B. Bananen vor, gelangt aber so nicht ins Gehirn. Und nur im Gehirn kann Serotonin für Harmonie und Wohlbefinden sorgen. Unser Körper bzw. das Gehirn muss Serotonin selbst produzieren. Hierzu brauchen wir Tryptophan, welches wir durch Lebensmittel wie z.B. Datteln, Feigen, Nudeln oder auch Bitterschokolade aufnehmen können. Durch Tryptophan wird im menschlichen Gehirn dann Serotonin erzeugt. Dieser Prozess zeigt, dass eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung für das Wohlbefinden von Körper und Seele sehr wichtig ist.

Doch nicht nur das Tryptophan ist wichtig für die Bildung von Serotonin, sondern auch die sogenannten Omega 3 Fettsäuren. Ohne diese kann Tryptophan nicht ins Gehirn gelangen, folglich kann ohne Omega 3 Fettsäuren auch kein Serotonin produziert werden. So können also auch Omega 3 Fettsäuren gegen Depressionen helfen, eben weil auch sie an der Bildung von Serotonin beteiligt sind, welches als Glückshormon Balsam für die Seele ist. Viele Fischsorten sind gute und schmackhafte Omega 3 Fettsäuren Lieferanten.

Viele Lebensmittel wie z.B. Vollkornprodukte, Spinat, Brokkoli oder Sesam sind gute Vitamin-B Lieferanten. Wie Schokolade oder Serotonin sorgt auch Vitamin B für starke Nerven. Wer oft nervös oder traurig ist, kann unter einem Vitamin-B Mangel leiden. Längere Beschweren sollten jedoch von einem Arzt abgeklärt werden. Ebenso wie länger anhaltende Müdigkeit und Niedergeschlagenheit. Kurzfristige Beschwerden können durch eine ausgewogene Ernährung aufgefangen und verbessert werden. So kann auch eine Aufheiterung durch Tyrosin erfolgen. Tyrosin ist ein Wachmacher, der u.a. in Linsen, Rind und Parmesan vorkommt.

Abschließend lässt sich sagen, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowohl gut für das körperliche Immunsystem als auch Balsam für die Seele sein kann.

_______________________________________________________

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Lebensmittel die glücklich machen

  1. Pingback: Zeit für Wellness- und Beautyurlaub | WellnessBooking – Der Wellness Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s