Stress auf der Arbeit? Entspannungstipps fürs Büro!

Der Büroalltag kann mitunter sehr stressig werden, wenn man unter Papierbergen auf dem Schreibtisch den Überblick verliert und der Chef drängelt, damit die wichtige Präsentation rechtzeitig fertig wird. Zur Krönung geht dann vielleicht auch noch der Computer kaputt. Und das, obwohl der Terminkalender ohnehin schon übervoll ist. Dieser Arbeitsstress wirkt sich negativ auf Körper und Geist aus. Hier ist dringend ein Umdenken angesagt – präventive Maßnahmen müssen her, damit wieder Ruhe einkehren kann.Stress am Arbeitsplatz

Obwohl Stress selbst keine Krankheit ist, birgt er auf lange Dauer negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Nicht ohne Grund erkranken Beschäftigte in stressigen Berufen häufig an Burn Out, Depressionen, Herzerkrankungen, Kopfschmerzen und Verspannungen. Doch bevor es soweit kommt, kann man schon aktiv werden und mithilfe von einfachen Maßnahmen wie Entspannungstechniken und Strategien zur Stressbewältigung die Lebensqualität verbessern. Auf diese Weise können Arbeitgeber auch die Motivation, Zufriedenheit und nicht zuletzt die Effizienz ihrer Angestellten erhöhen.

Entspannungstipps fürs Büro

Unternehmen mit gesunden, zufriedenen Mitarbeitern haben es längst begriffen: jeder einzelne Euro für die innerbetriebliche Gesundheitsförderung macht sich mehrfach bezahlt, denn die Angestellten sind gesünder, motivierter und konzentrierter bei der Arbeit. Daher haben wir für Firmen, die ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun möchten, einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, die zielführend sind. Ob die Mitarbeiter nun alleine oder in Gruppen sitzen, ist egal – die Entspannungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz sind immer vorhanden.

1. Schulterverspannungen und Nackenschmerzen sind nicht selten eine Folge einer falschen, einseitigen Arbeitshaltung. Hier schaffen Entspannungsübungen eine schnelle Linderung. Sie beugen übrigens gleichermaßen der Entstehung von Spannungkopfschmerzen vor oder gönnen Sie sich ein Wellnesstag am Wochenende.

2. Kurze Tagträume erlösen vom stressigen Alltag, und simple Atemtechniken können wahre Wunder bewirken, besonders wenn kurz vorher im Büro gelüftet wurde. Die Atemübungen können direkt am Schreibtisch durchgeführt werden und garantieren schnelle Entspannung. Im Mittelpunkt steht dabei das bewusste Atmen – denn wer einmal bewusst gestresste Menschen beobachtet, stellt schnell fest, dass ihre Atmung flacher wird. Auch die Phase des Ausatmens verkürzt sich. Wer sich jedoch auf eine ruhige, tiefe Atmung konzentriert und bewusst immer wieder einige tiefe Atemzüge nimmt, bringt damit den Parasympathicus des vergativen Nervensystems in Schwung, der wiederum die Regeneration und das Lösen von Spannungen steuert. Damit geht eine Senkung der Herzfrequenz und somit ein klarer Kopf einher. Diese bewusste Atmung kann selbst Angststarren deaktivieren.

3. Leckereien wie ein frisch gebackener Kuchen hellen die Stimmung auf und schaffen eine gesellige Atmosphäre, die zu kleinen Pausen bei Kaffee und Kuchen einlädt. Der leckere Geschmack hebt die Stimmung und vertreibt schlechte Laune. Aber Vorsicht: nur in Maßen genossen empfehlenswert!

4. Ein Lachen bringt die schlechte Laune und den Stress immer zum Verschwinden. Selbst wenn Sie in stressigen Situationen so gar kein Lachbedürfnis haben, sollten Sie sich einfach mal überwinden, sich vor den Spiegel zu stellen und dem Spiegelbild ein breites Grinsen zu zeigen. Dies wirkt sich sofort positiv aus. In so manchem fernöstlichem Land ist dies übrigens ein allmorgendliches Ritual.

5. Das beste Gegenmittel gegen ein Mittagstief ist ein kurzes Nickerchen am Ende der Mittagspause, auch „Powernapping“ genannt. Im amerikanischen und japanischen Geschäftsleben ist dies gang und gäbe, es gibt dort extra dafür eingerichtete Räume. Dieses Powernapping trägt zur Erfrischung des Gedächtnisses sowie zum entspannten und leistungsfähigen Arbeiten am Nachmittag bei. Ein weiterer Vorteil: Man geht garantiert gut ausgeruht in den Feierabend!

6. Wer lieber aktiv in der Mittagspause ist, sollte vielleicht auf Entspannungstechniken wie die Progressive Muskelentspannung oder das bewährte Yoga zurückgreifen, wie sie in manchen Firmen angeboten werden. Wer sein Büro allein nutzt, kann zwischendurch mal so richtig abtanzen, sofern er dabei niemand anderen stört und weder gestört noch beobachtet wird. Ansonsten kann die nächste Stresssituation sehr schnell kommen – oder der Ärger mit den Kollegen, die sich vor Lachen nicht mehr einkriegen.

_______________________________________________________

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Stress auf der Arbeit? Entspannungstipps fürs Büro!

  1. Ein paar Süßigkeiten können tatsächlich Wunder bewirken, was den Stress im Büro angeht. Man sollte es aber wirklich nicht damit übertreiben, das schlägt sich schnell auf die Figur nieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s