Wellness über Nacht – gesunder Schlaf

Ein gesunder und ausreichend erholsamer Schlaf ist für das körperliche sowie das geistige Wohlbefinden und die Gesundheit eine wichtige Voraussetzung. Während sich in der Nachtruhe Zellen, Muskeln und Gelenke regenerieren, sortiert das Gehirn die vielen Tageseindrücke. Der ganze Organismus vollzieht in der Ruhezeit ein ganzes Programm von Aufbauarbeit für den Erhalt der Vitalität.

© Konstantin Yuganov - Fotolia.com

© Konstantin Yuganov – Fotolia.com

Das kann jedoch nur ausreichend geschehen, wenn dem Körper auch genug Schlaf gegönnt wird, gesundes Liegen und innere Ruhe dafür sorgen, dass all diese Prozesse ungestört ablaufen können.

Gesundes Liegen – gesundes Schlafen

Die Schlafqualität ist in nicht geringem Maße von dem gesunden Liegen abhängig und dies wiederum von der richtigen Matratze. Eine gute Matratze soll im Bereich des Beckens und der Schultern nachgeben ohne zu tief einzusinken. Bei der Rückenlage soll die natürliche Form der Wirbelsäule – das doppelte S – unverformt erhalten bleiben, wogegen dann bei der Seitenlage durch das Einsinken von Becken und Schultern die Rückwirbel in gerader Linie liegen.

Weitere Anforderungen an eine gute Matratze sind die ausreichende Aufnahme von Feuchtigkeit, die jeder Körper auch im Schlaf abgibt und Luftdurchlässigkeit.

Viele Beschaffenheiten hängen dann von individuellen Anforderungen ab. Einige Menschen liegen lieber härter, andere weicher. Bei der Matratze kommt es zwar auf eine gute Qualität an, aber nicht unbedingt auf den höchsten Preis. Es finden sich auch bereits sehr gute Matratzen in den mittleren Preislagen.

Allergiker sollten sich für eine spezielle Allergiker-Matratze entscheiden. Matratzen, die gesundes Liegen sicherstellen, gibt es sowohl unter den Federkern-, Kaltschaum-, Latex-Matratzen. Das Wasserbett erfüllt alle Voraussetzungen ausgezeichnet.

Fehlentscheidungen bei der Matratze, alte und durchgelegene Schlafunterlagen, führen zu morgendlichen Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen, leisten Fehlhaltungen Vorschub und verhindern eine entspannte Nachtruhe.

Dem Schlaf die Tür öffnen

Wer gesund schlafen will, muss den Schlaf willkommen heißen. Das heißt, dass Körper und Geist auf die Nachtruhe vorbereitet sein sollen. Besonders Menschen, die unter Ein- und Durchschlafstörungen leiden, sollten auf ausreichende Entspannung für gesundes Schlafen achten.

  • Dazu gehört, dass zu kurz vor der Nachtruhe keine schweren Mahlzeiten eingenommen werden. Die Abendmahlzeit sollte einige Stunden vor dem Zu-Bett-gehen eingenommen werden und die leichteste Mahlzeit des Tages sein.
  • Im Schlafraum sollte eine angenehme Temperatur von zwischen 16 und 18 Grad herrschen.
  • Vor dem Schlafengehen sollte der Raum noch einmal gut durchlüftet werden.
  • Wer sich schlecht von Tagesproblemen lösen kann, kann vor dem Schlafen mit einem schönen Buch, Hörbuch oder Musik davon Abstand gewinnen.
  • Wohltuend sind abendliche ruhige Spaziergänge, auch leichte Gymnastik kann entspannen. Ein erholsames Bad mit Lavendel und anderen Wellness-Ölen oder Badezusätzen sorgt ebenfalls für wohltuende Entspannung. Das kräftige Fitness-Training sollte allerdings bereits einige Zeit zurückliegen.
  • Vor dem Einschlafen sollten weder koffeinhaltige Getränke noch starker Alkohol getrunken werden. Alkohol lässt zwar oft schnell einschlafen, aber auch in der Nacht wieder aufwachen und Unruhe verspüren – insbesondere auf langfristige Sicht.

_____________________________________________________

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Wellness Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s