Monatsarchiv: Oktober 2013

Aloe Vera soll schön machen

Die Wüstenpflanze Aloe Vera ist bis zu uns nach Europa in Form von Wellness-Produkten gekommen. Sie verspricht Schönheit und Gesundheit. Die arabische Wüstenlilie ist in ihrer Heimat schon seit 6.000 Jahren als Heilpflanze bekannt und beliebt.

© Kzenon - Fotolia.com

© Kzenon – Fotolia.com

Neben Säften und Milchdrinks gibt es mittlerweile auch Joghurts mit Aloe Fruchtstückchen in den Kühlregalen größerer Supermärkte.
Körperlotionen und Shampoos preisen auf ihrem Etikett die feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe der Pflanze an.

Bei Aloe-Vera-Produkten stehen nicht nur der Geschmack und das angenehme Gefühl der Haut im Vordergrund. Sie gelten als förderlich für die Gesundheit.
Die Pflanze ist in aller Munde, ob in Zeitschriften, im Internet oder im Wellness Lexikon.

Aloe und die Schönheit

Die dicken Blätter der Pflanze haben bedingt durch ihren Standort, eine hohe Wasserspeicherkapazität. So zieht die Schönheitsindustrie den Schluss, dass sie auch auf der Haut dieselbe Eigenschaft bildet: Schutz vor Trockenheit.
Der Wunsch nach jugendlicher Haut ist schon uralt. Weiterlesen

Advertisements

Rohkost – Die gesunde Alternative

Unzählige Male hat man es sich vorgenommen, endlich auf eine gesunde, körperbewusste Ernährung umzusteigen. Doch der stressige Alltag und wenig Zeit sorgen oftmals dafür, dass Fast Food und Co eben doch wieder die Oberhand gewinnen. Dabei muss das absolut nicht sein, denn es ist durchaus auch im Arbeitsalltag möglich, das Sie sich mithilfe der Rohkost gesund und abwechslungsreich zu ernähren.

Ernährungsberatung

Was ist eine Rohkost-Ernährung?

Bei einer rohkosthaltigen Ernährung wird generell auf Lebensmittel verzichtet, die gekocht, gebraten oder gebacken werden. Somit können Sie Kochtöpfe, Pfannen und weitere Küchenutensilien getrost im Schrank stehen lassen, denn hier sind nur Lebensmittel gefragt, die keine Hitzebehandlung erhalten beziehungsweise die komplett unverarbeitet im Naturzustand gegessen werden. Weiterlesen

Akupressur zum Selbstanwenden

Wer an die chinesische Heilkunst Akupressur denkt, verbindet sie schnell mit Zauberei, dabei ist sie gar nicht so ein großes Mysterium, wie viele zunächst denken. Tatsächlich wenden wir Akupressur im Alltag selbst unbewusst an.

Ein Beispiel: Wenn wir Kopfschmerzen haben, reiben wir unsere Schläfen oder die Stirn, damit die Schmerzen aufhören bzw. nachlassen. Auf diesem Grundprinzip basiert die Akupressur, nur kennt sie zahlreiche weitere Punkte, die behandelt werden können, obwohl sie weit von der schmerzenden Stelle entfernt sind.

© Jacek Chabraszewski - Fotolia.com

© Jacek Chabraszewski – Fotolia.com

Weiterlesen

Tipps für ein leckeres Ayurveda-Frühstück

Seit mehr als 6000 Jahren wird Ayurveda, auch „die Mutter der Natur genannt“, in Indien und Sri Lanka angewandt und wurde 1976 sogar von der Weltgesundheitsorganisation anerkannt.

Inzwischen breitet sich die Anwendung von Ayurveda auch in Europa aus, wobei sie aber vor allem mit dem Bereich Wellness in Verbindung gebracht wird.

Sie kann als eigenständige Lebensphilosophie angesehen werden, bei der die Ernährung eine essenzielle Rolle einnimmt. Die ayurvedische Lebensweise vertritt die Auffassung, dass das Leben in einem sich ständig wiederholenden Rhythmus stattfindet. Alltägliche Tagesabläufe, in denen es gewisse Regelmäßigkeiten für die Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme gibt, wiederholen sich innerhalb dieser Gesetzmäßigkeit. Weiterlesen

Was ist eine Lymphdrainage?

Die in den 1930er Jahren entwickelte Lymphdrainage gilt auch heute noch als unverzichtbare Wellness Angebot. Entwickelt wurde die Lymphdrainage von Dr. Emil Vodder (ein Massagetherapeut aus Dänemark, welcher im Bereich Gesundheit und Wellness immer wieder neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelte).

Darunter fiel auch die Lymphdrainage, welche heute noch bei Wellness Anwendungen relativ hoch im Kurs steht. Lymphdrainagen werden auch gerne bei Narbenbehandlungen, zum Beispiel nach Operationen, angewendet damit die Narbe „weich“ wird.
Weiterlesen