Urlaub: alles erlaubt oder doch voller Tabus?

Nach der Sauna nackt im Poolbereich liegen? Beim Frühstücksbuffet schon voraus denken und nicht nur Obst, sondern auch Brot, Kuchen & Co. miteinpacken – zur Sicherheit quasi? Wellnesswochenende heißt für Sie am Ende des Urlaubs um mindestens ein Handtuch, einen Bademantel und fünf Stück Seife reicher zu sein?

Wir haben uns mit einigen Verhaltensweisen beschäftigt, die unter Reisenden auf gemischte Gefühle stoßen. Was ist okay, was hingegen ein absolutes Tabu?

Frhstck im Hotel
Fotolia | Urheber: fotofund

All Inclusive

Viele Urlauber nehmen dieses Angebot auch wirklich wortwörtlich und stecken gleich beim Frühstücksbuffet Wurst, Käse & Co. ein. Zur Sicherheit. Kann man dann ja beim Indoor-Pool essen. Streng genommen ist es jedoch verboten, jegliche Speisen vom Buffet mitzunehmen – gegen ein Stück Obst hingegen wird wohl niemand etwas einzuwenden haben.

Unser Rat: Viele Wellnesshotels bieten ohnehin zu Mittag auch Essen an, sei es an der Poolbar, der Suppenküche oder durch Lunchboxen to go. Verhungern werden Sie so oder so nicht sofort.

Kleine Souvenirs erhalten die Freundschaft?

Prinzipiell gehört alles, was sich in Ihrem Hotelzimmer befindet, auch zur Hotelausrüstung. Sollte also nach Ihrer Abreise etwas fehlen, ist das quasi Diebstahl.

Viele Hotels nutzen jedoch bewusst kleine Shampoo-Proben oder Nähsets als Werbegeschenke, um die Bekanntheit etwas zu steigern. Anders sieht es bei größeren Gegenständen, wie Handtüchern oder Bademänteln, aus. Hier dürfen Sie sich bitte auch nicht wundern, falls zusätzliche Kosten plötzlich von der Kreditkarte abgebucht werden. Schließlich lässt sich genau nachvollziehen, nach welchem Gast welcher Gegenstand im Hotelzimmer gefehlt hat.

How to behave

Eigentlich sollte es ja der reine Menschenverstand deutlich machen: ohne Handtuch, mit dem blanken Hinterteil auf die heiße Saunabank setzen, zählt wohl zu den (für alle Beteiligten) absoluten No Go‘s des gepflegten Saunagangs. Dennoch gibt es nach wie vor Saunabesucher, denen sowohl das Wohl der Nächsten, als auch die Hygiene allem Anschein nach eher egal sind. Hiermit also ein Aufruf an all Jene, die sich jetzt angesprochen fühlen: bitte lassen Sie das – uns zu liebe aber noch viel mehr Ihrer selbst.

Genauso ungut ist es übrigens, die Tür nach dem Eintritt offen zu lassen. Die Hitze soll sich ja in der Sauna stauen und nicht dem Raum entfliehen.

Wie du mir so ich dir

Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg‘ auch keinem anderen zu. Gemeint sind zum Beispiel folgende regelmäßig zu beobachtende Verhaltensweisen: mit Handtüchern mehrere Stunden Poolliegen reservieren, sich selbst aber nicht blicken lassen. Smartphone-Spiele mit Ton zocken. Mit dem Liebling zu Hause so laut telefonieren, dass mittlerweile jeder, wirklich jeder im Spa, weiß, wie sehr sie Ihren Liebling vermissen. Den Frühstückssnack im Poolbereich auspacken – Stinkekäse inklusive. Im knappen Bikini durch die gesamte Lobby laufen und bei der Rezeption etwas nachfragen.

Klar, es heißt ja immer „Fühlen Sie sich wie zu Hause“. Dennoch wird man es Ihnen danken, wenn Sie ein wenig Rücksicht auf Ihre Mitmenschen nehmen.

_____

Konnten Sie ebenfalls auffällige und eher fragwürdige Schemen bei dem einen oder anderen Urlaub erkennen? Wir sind gespannt und freuen uns auf Ihre Erzählungen in den Kommentaren oder auf Facebook!

Advertisements

2 Antworten zu “Urlaub: alles erlaubt oder doch voller Tabus?

  1. Oh ja, den ein oder anderen Nackedei im Pool oder Tüten-Befüller am Frühstücksbuffet habe ich selbst schon erlebt. Manche Leute können richtig unverschämt sein und nicht unterscheiden zwischen all-inklusive Urlaub und Plünderei

  2. Pingback: Wie Sie sich am besten auf eine Wellness-Auszeit vorbereiten | WellnessBooking - Der Wellness Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s