Abwarten und Tee trinken

Während es draußen immer kälter wird, sehnt sich der Körper mehr und mehr nach Wärme. Ein Tee eignet sich da perfekt, um sich von innen aufzuwärmen und aufgebrauchte Energiereserven erneut aufzutanken.

Ob heiß oder kalt, süß-fruchtig oder doch lieber herb, zum Frühstück oder zur Tea Time – die bevorzugte Verwendungsweise von Tee ist so vielfältig wie die Sorten des Getränkes selbst. Für Sie haben wir alle wichtigen Informationen und leckere saisonale Rezepte zusammengefasst.

Women's hands in gray fingerless knitted mittens and coat with white fur holding white cup of tea at the background of snowy forest. Close up.

Fotolia | Urheber: FenrisWolf

Es war einmal …

Der Legende nach kochte etwa 2000 v. Chr. ein chinesischer Kaiser auf langen Reisen sein Wasser vor dem Verzehr stets ab, um etwaige Bakterien zu töten. Durch Zufall landete ein getrocknetes Kräuterblatt im kochenden Wasser und voilá – der Tee war somit erfunden. Daher entwich auch die Vorgehensweise, Tee anfänglich nur aus getrockneten Blättern einer bestimmten Pflanze zu gewinnen – die heute allseits beliebten Sorten weißer Tee, Grün- und Schwarztee sind das Ergebnis.

Gesundheitsplus

Lange nur als Arzneimittel und Allround-Heiler bekannt gewesen, hat sich der Tee mittlerweile auch als Genussmittel durchgesetzt. Tee ist längst nicht mehr nur „very british“, sondern nach Wasser das weltweit zweithäufig konsumierte Getränk. Die gesundheitliche Wirkung von Tee wird dennoch auch heute nicht in Frage gestellt: neben diversen geruchs- und geschmacksgebenden Aromastoffen, enthalten die meisten Teeprodukte also auch spezielle Wirkstoffe, denen sogar eine Vorbeugung verschiedener Krankheiten, wie infektiöse Erkrankungen des Immunsystems oder Hautkrankheiten, zugeschrieben wird. Schmeckt also herrlich und tut gut. Was will man mehr?

Rezept: Winter Tee

Je nach gewünschter Intensität, einige Scheiben Ingwer dünn schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Anschließend verschiedene Gewürze wie Nelken, Zimt, Kardamon und Muskat für gut 15 Minuten mitköcheln. Daraufhin je nach Belieben etwas Milch hinzu rühren und das Ganze durch ein Sieb in eine Thermoskanne gießen. Mit Honig oder Zucker schmeckt der Tee süßer und erweckt im Nu Weihnachtserinnerungen von damals.

Für all jene, die nicht ganz so viel Zeit haben: einfach ein Päckchen Früchtetee mit Nelken, Zimt und ein, zwei Teelöffel Honig vermengen. Dazu noch das eine oder andere Weihnachtskeks genüsslich vernaschen und Ihr winterliches Geschmackserlebnis ist vollbracht. Übrigens:  Rooibos-Tee, gewonnen aus dem südafrikanischen Rotbusch-Strauch, ist ein echter Vitamin C-Bringer und eignet sich daher auch bestens als winterlicher Trinkkumpane.

Schon gehört? Matcha Tee zählt zu den angesagtesten Getränken der letzten Zeit und ist nebenbei auch noch gesund. Alle weiteren Informationen rund um das Zauberpulver lesen Sie hier.

Advertisements

Eine Antwort zu “Abwarten und Tee trinken

  1. Also mir schmeckt der Matcha zwar super, aber so ganz verstehe ich immernoch nicht, was ihn so von normalem grünen Tee abheben soll… bis auf dne Preis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s