Weihnachtsschlemmen ohne Reue

Die Weihnachtsfeiertage sind bekanntlich das Gegenteil von Disziplin – geschweige denn von gesunder Ernährung. Hier ein paar Kekse und Glühwein, da der Schweinsbraten von Mutti, dort Raclette und Fondue – selbsternannten Kalorienzählern graut es bereits Monate im Voraus. Spätestens am 27. Dezember ist die Waage dann auch endgültig der geschworene Todesfeind. Das muss aber nicht sein, wenn Sie einige unserer Tipps beachten:

Female feet on bathroom scale with symbols for loosing weight before summer

Fotolia | Urheber: shutterwolf

Tagsüber nicht hungern

Sie freuen sich schon seit langem auf das ausgiebige Abendfestmahl, daher lassen Sie Frühstück und Mittagessen lieber sausen? Nein, bitte nicht. Sinn macht es, sich tagsüber etwas leichter zu ernähren oder die normalen Portionsgrößen zu halbieren – hungern Sie jedoch den ganzen Tag, sind Sie am Abend umso zügelloser und überessen sich leichter.

Wichtig ist es auch, möglichst drei Stunden Nahrungsaufnahmestopp zwischen den Mahlzeiten zu machen. So geben Sie Ihrem Körper ausreichend Zeit, sämtliche Speisen zu verarbeiten und ein Sättigungs- bzw. Hungergefühl einzustellen. Kekse & Co. sollten demnach nicht den ganzen Tag über auf dem Tisch stehen – so ist die Verlockung jederzeit zuzugreifen, viel höher.

Langsam essen

Gerade zu Weihnachten, dem Fest der Ruhe und Besinnlichkeit, haben Sie Zeit. Nutzen Sie diese, um sich Ihr Essen in aller Gemütlichkeit schmecken zu lassen. Denn Ihr Körper signalisiert erst nach 20 Minuten, dass er satt ist.

Auch sagen alte Weisheiten, dass ein halber Liter Wasser direkt vor dem Essen das Hungergefühl ein wenig dämmt. Genauso eignen sich klare Brühen (anstelle von kalorienhaltigen Cremesuppen), um die Kalorienzufuhr – wenn auch nur minimal – zu verringern.

Frische Luft

So verlockend ein kurzer Powernap auf der Couch zwischen den ach-so anstrengenden Mahlzeiten auch klingen mag, schnappen Sie doch Ihre Geschwister, Oma und Opa und gehen eine Runde spazieren. Sei es durch die malerische Schneelandschaft oder durch die ruhige Altstadt – Ihr Körper wird Ihnen ein wenig Bewegung danken.

Gesunde Wünsche

Setzen Sie heuer doch mal gesunde Lebensmittel, welche durch wahrliche Fettkiller-Eigenschaften punkten, auf Ihre Wunschliste. Mandarinen verhindern beispielsweise die Fettproduktion im Körper, Artischocken oder Hülsenfrüchte gaukeln Ihrem Körper ein Sättigungsgefühl vor und verhindern zugleich Heißhungerattacken.

Das gesamte WellnessBooking.com Team wünscht Ihnen schon jetzt frohe Weihnachten und erholsame Feiertage!

Advertisements

2 Antworten zu “Weihnachtsschlemmen ohne Reue

  1. Was kann man denn gegen das ständig schlechte Gewissen nach einem solchen Über-die-Stränge-schlagen machen? Das ist echt schlimm bei mir.

    • Hallo liebe Tina!

      Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, denk doch einfach daran, dass du es dir jetzt eine Zeit hast gut gehen lassen, dennoch jetzt langsam aber sicher wieder der Alltag einkehrt. Vielleicht hilft es dir ein, zwei Detox-Tage pro Monat einzulegen (dazu haben wir bereits einen interessanten Blogartikel verfasst)? Das hilft uns zumindest immer wieder, den Körper von Weihnachtsgans, Keksen & Co. freizukriegen! Und du wirst sehen: nach ein, zwei Tagen Fasten ist auch das schlechte Gewissen wieder verschwunden!

      Auf keinen Fall solltest Du dir aber sämtliche ungesunde Speisen vom Ernährungsplan streichen, da so leicht Heißhungerattacken entstehen können. Gönn dir ruhig ab und zu etwas, trink vor jedem Essen viel Wasser und wenn die Lust auf Süßigkeiten gar nicht aufhört: Kaugummi kauen und viel Obst und Karotten essen! 🙂

      Alles Liebe,
      Dein WellnessBooking.com Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s