Work-Life-Balance: Job und Privatleben im Einklang

Wissen Sie noch wann Ihr letzter stressfreier Tag war? Öfter mal so gestresst, dass es auch die Liebsten zuhause spüren? Für Sport und Ihre Gesundheit ist momentan keine Zeit? Hört sich nicht gut an – nach einer unausgewogenen Work-Life-Balance, genauer gesagt.

Unter Work-Life-Balance versteht man, dass Mitarbeiter in ausgewogenen Lebenssituationen auch in der Arbeitswelt bessere Leistungen erzielen. Daher wird eine Balance zwischen Arbeits- und Privatleben angestrebt. Viele Unternehmen haben bereits Sportkurse, Yoga-Einheiten oder Anti-Stress-Trainings in ihr Repertoire integriert. Doch was kann man eigentlich tun, damit es erst gar nicht zum emotionalen Leistungseinbruch kommt?

Pixabay | Urheber: picography

Pixabay | Urheber: picography

Konsequente Gestaltung der Arbeitszeit

Gerade Freiberufler haben es schwer, das richtige Verhältnis zwischen Privat- und Arbeitsleben zu finden, da sie in den meisten Fällen selbst bestimmen, wann etwas zu erledigen ist. Die Gefahr hierbei ist, dass Emails ständig gecheckt werden und man das Gefühl hat, 24/7 erreichbar sein zu müssen. Dem ist aber nicht so! Und hier bleibt Ihnen, egal ob freiberuflich oder fest angestellt, auch kein anderer Ausweg als konsequent zu sein: Wenn Sie 40 Stunden die Woche arbeiten, dann machen Sie das auch. Ohne Wenn und Aber. Nicht mehr.

Klar, wenn ein größeres Projekt ansteht oder die Deadline immer näher rückt, handelt es sich um Ausnahmen (!). Auf jede stressige Phase folgt in der Regel aber eine etwas ruhigere, in der Sie wieder ein, zwei Gänge zurückschalten können.

Wochenenden sind heilig

Moderne Technologien, wie Smartphones und Mailzugänglichkeit wo immer Sie sind, ermöglichen es uns jederzeit zu arbeiten, egal ob wir im Urlaub sind, am Abend zuhause auf der Couch oder am Wochenende beim Familienessen. Aber versuchen Sie doch mal, nicht mehr ständig Ihre Mails zu checken. Zu Beginn reicht schon ein Abend ohne ständigem Blick auf den Posteingang Ihrer Mail-Adresse. Wenn es wirklich wichtig wäre, würde man Sie bestimmt auch anrufen. Andernfalls kann es mit Sicherheit auch bis zum nächsten Tag warten.

So ähnlich gilt es an Wochenenden: wer auch am Wochenende durchgehend arbeitet und sämtliche Freizeitaktivitäten immer weiter aufschiebt, verliert irgendwann Motivation, Kraft und Energie für eine volle Leistungsfähigkeit. Übernehmen Sie Oberhand über Ihre psychische und physische Gesundheit und gönnen Sie sich ruhig ein wenig Freizeit. Zu einer guten Work-Life-Balance gehört es auch, einfach mal für sich, fern von jeglichen Technologien, zu sein.

Zeit für sich selbst einplanen

Wer nach seinem Vollzeitjob noch eine Stunde ins Fitnesscenter fahren müsste, überlegt es sich wohl zweimal, ob der Sport heute wirklich sein muss oder ihn man nicht lieber sausen lassen sollte. Wer aber zum Beispiel den Weg zum Job gleich mit dem Fahrrad zurücklegt, tut regelmäßig etwas für sich ohne dabei großartige Pläne schmieden zu müssen.

Versuchen Sie mindestens einmal wöchentlich etwas zu tun, worauf Sie wirklich Lust haben. Sei es ein entspannendes Bad, ein Glas Sekt bei einem leckeren Abendessen, ein Saunabesuch nach der Arbeit oder ein frühabendlicher Spaziergang. Sollten Sie Anfangs Probleme dabei haben, diese Termine auch wirklich einzuhalten, tragen Sie sich diese in Ihren Kalender ein oder kaufen Sie schon einen Tag vorher Karten für den Saunaeintritt, das Kinoticket oder die Reservierung in Ihrem Lieblingsrestaurant!

Lernen auch mal Nein zu sagen

Heutzutage trauen sich immer weniger Menschen auch mal Nein zu sagen, da sie nicht den Eindruck erwecken möchten, das vorgegebene Pensum nicht zu schaffen. Wer immer ja sagt, wird folglich immer mehr zu tun haben, da sich Mitarbeiter darauf verlassen, dass Sie „es ja sowieso machen“.

Machen Sie sich eine To-Do Liste inklusive Prioritäten und Personen, die diese notfalls erledigen können. Aufgaben können ruhig auch mal an andere Personen übertragen werden, dies erfordert jedoch Mut und Überwindung.

___

Wie geht es Ihnen in puncto Work-Life-Balance? Sind sie konsequent oder lassen Sie sich öfter dazu verleiten, über Ihre Belastungsgrenze zu arbeiten? Wir freuen uns auf Ihre Meinungen rund um das Thema Work-Life-Balance.

Advertisements

Eine Antwort zu “Work-Life-Balance: Job und Privatleben im Einklang

  1. Schöne Zusammenfassung! Sollte jeder so verinnerlichen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s