Wie Sie sich am besten auf eine Wellness-Auszeit vorbereiten

Ob Sommer oder Winter, während der Mittagspause, über das Wochenende oder doch eine ganze Woche: Wellnessen und sich eine Auszeit gönnen ist nie eine schlechte Idee. Damit Ihr kleines Get-Away auch wirklich zu Entspannung, Harmonie und körperlichem Wohlbefinden führt, haben wir heute ein paar Tipps für Sie, die Sie beim Buchen beachten sollten.

Fotolia | Urheber: drubig-photo

Timing

Es gibt keine Pauschalantwort, wann ein Wellness-Urlaub am besten passt. Viele präferieren die kälteren Jahreszeiten, wenn man trotz eisiger Temperaturen im 36° warmen Outdoor-Pool plantschen und in den Nebelschwaden so richtig abschalten kann. Aber auch im Sommer überzeugen Wellness-Anbieter durch Freibäder, schöne Liegewiesen und einem umfangreichen Outdoor-Angebot.

Bevor Sie buchen, sollten Sie auch einen Blick in Ihren beruflichen Kalender werfen. Wenn es im Büro drunter und drüber geht, ist es nicht so klug, genau zu dieser Zeit zu verschwinden. Belohnen Sie sich doch anschließend mit einer Wellness-Auszeit für die abgetanen Mühen. Ihre Kollegen und Vorgesetzten wissen’s zu schätzen und werden es Ihnen danken.

Preise vergleichen

Egal ob Massage, Sporteinheit oder romantisches Kuschelpackage: das Angebot am Wellness-Markt boomt. Oft macht es durchaus Sinn die Preise im Netz zu vergleichen und nicht gleich das erstbeste Angebot in Anspruch zu nehmen. Immer mehr Online-Buchungsplattformen bieten die Möglichkeit Preis-, Ort- und Kategorienfilter zu setzen und so das für sich perfekte Angebot in nur wenigen Klicks zu finden.

Die Erreichbarkeit

Sie haben sich für ein Hotel für einen Wellness Urlaub entschieden? Gut, dann nichts wie ran ans Kofferpacken und ins Auto. Oder Flugzeug. Oder Bus? Klären Sie vorab, welche Möglichkeit die schnellste ist, um in Ihr präferiertes Wellness-Mekka zu gelangen. Checken Sie auch die Anbindung Ihres Hotels zum jeweiligen Stadtzentrum, Wanderwegen oder kulturellen Angeboten.

Wir gehören ganz klar zu dem Typ Mensch, der bedenkenlos den ganzen Tag im Spa-Bereich liegen, ein Buch nach dem anderen verschlingen und ab und zu ein kleines Nickerchen einschieben kann. Sollten Sie da etwas aktiver sein, erkundigen Sie sich vorab welches Freizeitprogramm sowohl vom Hotel, als auch von Partnerbetrieben zur Verfügung gestellt wird. Dementsprechend können auch Kleidung & Co. besser eingeplant werden.

Innerliche Vorfreude

Vor Ort gibt es dann eine Art unausgesprochene Wellness-Knigge. Dazu gehört beispielsweise das Handy im Spa-Bereich ab- oder zumindest lautlos zu drehen oder das blanke Hinterteil nicht auf der hölzernen Saunabank zu platzieren. Denn schließlich sollen ja nicht nur Sie, sondern auch Ihre Umgebung, beruhigt abschalten können.

Zuguterletzt sollten Sie sich einfach darauf einlassen, einen Gang zurückzuschalten und sich rundum verwöhnen zu lassen. Hetzen Sie nicht von Frühstück zu Aqua-Gymnastik zu Massage zu Yoga-Kurs, wenn Sie all das auch in Ruhe erleben und genießen können. Gerade jetzt haben Sie die Möglichkeit, sich vom stressigen Alltag abzukapseln. Und diese Chance sollten Sie definitiv voll auskosten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s