Ich packe meinen Koffer …

Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht, aber für uns entpuppt sich das Kofferpacken jedes Mal aufs Neue als Herausforderung. Meistens sind es viel zu viele Dinge, die mitgenommen werden müssen, für viel zu wenig Platz. Und bei der Heimreise kommt man dann meistens doch wieder darauf, viel zu viel eingepackt zu haben. Da kann doch was nicht stimmen?!

Egal, ob demnächst der lang herbei gesehnte Sommerurlaub oder ein Businesstrip vor der Tür steht: mit unseren Tipps packen Sie organisiert und – noch besser – schneller denn je!

pixabay_c_stevepb

Pixabay | Urheber: stevepb

Vorbereitung

Die Meisten von uns beschäftigen sich ja schon lange vor dem eigentlichen Urlaub mit etwaigen Reiseüberlegungen wie z.B. Tagesausflüge, Must-See Sehenswürdigkeiten oder Restaurants, die unbedingt besucht werden müssen. Warum also nicht auch schon mit der Planung der Kofferinhalte zeitnah beginnen? Machen Sie sich doch eine Checkliste, was alles mitgenommen werden muss. Das ist natürlich immer abhängig von den Wettervorhersagen – ein kurzer Blick auf diverse Wetterportale gibt Ihnen hier binnen weniger Klicks Auskunft. Sollten Sie dann alles notiert haben, tragen Sie jene Dinge zusammen, von denen Sie glauben, sie benötigen zu müssen. Am besten wird dies dann auf Bett, Couch oder Teppichboden für einen guten Überblick sortiert.

Unser Tipp: gehen Sie Ihren Tagesablauf durch und richten sich dazu benötigte Kleidung oder Hygieneartikel her. Beispielsweise müssen für den morgendlichen Badezimmergang Zahnbürste und -pasta, Gesichtscremen, Duschgel etc. eingepackt werden, danach wird der Pyjama (einpacken!) gegen Hose, T-Shirt und Unterwäsche getauscht (!) usw.

Schicht für Schicht

Es macht Sinn, schwere Gegenstände nach unten zu packen. Dazu zählen Schuhe oder Kulturbeutel, aber auch Haarföhns oder Bügeleisen. Da die meisten modernen Hotels bereits über die letzten zwei Gegenstände verfügen, informieren Sie sich vorab, ob es möglich ist, diese auszuborgen. Falls ja: tip top, schon wieder Platz gespart!

In der mittleren Schicht sollte alles untergebracht werden, was nicht unbedingt knittern sollte, wie beispielsweise Anzüge, Hemden oder Seidenkleidung. Sollte Ihnen das zu mühsam sein, raten wir Ihnen zu dem oben erwähnten Punkt mit dem Bügeleisen.

Last but not least: die obere Schicht besteht aus weicher, leichter Kleidung, die nicht ganz so heikel ist. Dies bringt uns gleich zu unserem nächsten Punkt:

Rock’n’Roll

T-Shirts, Pullover oder weitere Baumwollbekleidung können bedenkenlos zusammengerollt werden, da diese nicht so leicht knittern. Diese Rollen können dann genutzt werden, um etwaige Lücken im Koffer zu füllen – zum Beispiel in Schuhen oder zwischen den gläsernen Souvenirs.

Zwiebelprinzip

Je nach Reiseort macht ein Zwiebelschalensystem Sinn. Das heißt viele verschiedene Schichten, wie Trägertops, T-Shirts, leichte Westen und Jacken, einzupacken, die auch miteinander kombiniert werden können. Schwarze Kleidung ist natürlich immer gut, da sie mit nahezu allen anderen Farbtönen kombiniert werden kann. Das Gleiche gilt bei Jeans.

Shoppingtrip?

Eine leichte faltbare Reisetasche im Koffer kann nach dem Urlaub und den damit verbundenen, unzähligen Souvenirs ideal als Handgepäckstück oder, wenn der Shoppingtrip vielleicht zu exzessiv war, als zusätzliches Gepäckstück bei der Heimreise abgegeben werden.

_____

Welche Tipps und Tricks verfolgen Sie in puncto Kofferpacken? Schwören Sie auf Zipperbags, das Minimum an Gepäck überhaupt mitnehmen oder welche Ordnung verfolgen Sie?

Advertisements

Eine Antwort zu “Ich packe meinen Koffer …

  1. Das Wichtigste wie Hygieneartikel und Kosmetik packe ich immer zum Schluss ein und zwar so wie ich es immer brauche. Abends zB immer gleich nach Benutzung Kontaktlinsenreiniger in die Tasche. So kann man nichts vergessen. Für anderes habe ich eine Liste, die abgehakt wird.
    xo & liebste Grüße, Sina
    http://CasaSelvanegra.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s