Nahrungsergänzungsmittel – tatsächlich sinnvoll oder Werbemythos?

Mit diversen Diskussionen um eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung geht oft auch das Thema Nahrungsergänzung einher. Aber bringen es Nahrungsergänzungsmittel wirklich und worauf gilt es zu achten?

Nahrungsergänzungsmittel sind Dragees, Kapseln oder Pulver, die durch eine Kombination an gewissen Nährstoffen die allgemeine Ernährung unterstützen sollen. Während viele Menschen die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe ohnehin durch eine ausgewogene Ernährung (unter anderem fünf Portionen Obst/Gemüse pro Tag) zu sich nehmen, ist oftmals der zusätzliche Push an Magnesium, Probiotika, Eisen oder Vitaminen notwendig. Denn unser hektischer Alltag, der steigende Fast-Food Konsum, Unverträglichkeiten oder ein Mangel an Bewegung und frischer Luft führen häufig zu einem suboptimalen Lebensstil. Was und ob ihrem Körper etwas fehlt, finden Sie am besten durch einen Arztbesuch heraus – Ihr Arzt weiß auch am besten, welche Präparate für Sie empfehlenswert sind.

Pixabay | Urheber: condesign

Pixabay | Urheber: condesign

Damit Sie sich aber schon ein erstes Bild über die Do’s und Don’ts machen können, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

  • Natürlichkeit ist ein Muss? Eigentlich, ja. Denn unser Körper differenziert zwischen natürlichen und künstlichen Inhaltsstoffen. Stoffe aus natürlichen Quellen werden von unserem Stoffwechsel besser aufgenommen, wogegen künstliche Zusätze andere chemische Strukturen besitzen, die mit unseren Rezeptoren nicht übereinstimmen.
  • Können mich Nahrungsergänzungsmittel jung halten? Das aus Traubenkernen gewonnene OPC (Oligomere Procyanidine) gilt aufgrund des hohen Anteils an Antioxidantien als natürlicher Jungbrunnen (z.B. in Form von OPC Kapseln). OPC, oder Vitamin P, blockiert freie Radikale, die für die Entstehung von Krankheiten und für den Alterungsprozess der Haut verantwortlich sind. OPC schützt Haut, Organe und Gefäße vor bakteriellen Angriffen und verstärkt dazu die Wirkung von dem sowieso-schon-super-Vitamin C. Natürliche OPC-Ergänzungsmittel in Kombination mit viel Vitaminen und Sport können also durchaus dazu führen, dass sie sich jünger und fitter fühlen. Und wer sich körperlich und geistig fit fühlt, sieht auch gleich viel jünger aus. Richtig?
  • Nahrungsergänzungsmittel für einen schnelleren Abnehmprozess? Unternehmen werben immer öfter mit künstlichen Nahrungsergänzungsmitteln, die die Kilos nur so purzeln lassen sollen. Davon raten wir ab: 1) weil alles was nicht natürlich ist, skeptisch betrachtet werden sollte und 2) setzt man diese Nahrungsergänzungsmittel oder Diät-unterstützenden Produkten ab, kämpft man oft mit dem Jojo-Effekt. Wer abnehmen möchte, sollte mehr Kalorien verbrauchen, als er zu sich nimmt. Es ist auch gleich ein viel größerer Ego-Push, die lang ersehnte Bikinifigur ganz alleine – und ohne Zusatzmittelchen – erarbeitet zu haben.
  • Wenn Nahrungsergänzungsmittel, dann welche? Ganz wichtig ist Vitamin D. Dieser wird durch Sonnenlicht transportiert. Ist das regelmäßige Sonnen nicht möglich, raten wir die zusätzliche Einnahme von Vitamin D3. Auch Zink (Stärkung des Immunsystems und hormonelle Regulierung), Omega-3-Fettsäuren (für einen besseren Muskelaufbau) und Probiotika (die sogenannten freundlichen Bakterien) gehören zu den Top-Nahrungsergänzungsmittel.

Wie es der Name schon sagt, sollen derartige Mittel nur ergänzend und mit Bedacht konsumiert werden. Sollte es dem Körper an einem konkreten Nährstoff fehlen, raten wir, sich immer erst zu informieren, in welchen Lebensmitteln dieser Stoff zu finden ist und ob man nicht doch auf die Ergänzungsmittel verzichten kann.

Advertisements

Eine Antwort zu “Nahrungsergänzungsmittel – tatsächlich sinnvoll oder Werbemythos?

  1. Ein interessanter Artikel. Viel habe ich nicht gewusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s