Schlagwort-Archive: Ayurveda

Tipps für ein leckeres Ayurveda-Frühstück

Seit mehr als 6000 Jahren wird Ayurveda, auch „die Mutter der Natur genannt“, in Indien und Sri Lanka angewandt und wurde 1976 sogar von der Weltgesundheitsorganisation anerkannt.

Inzwischen breitet sich die Anwendung von Ayurveda auch in Europa aus, wobei sie aber vor allem mit dem Bereich Wellness in Verbindung gebracht wird.

Sie kann als eigenständige Lebensphilosophie angesehen werden, bei der die Ernährung eine essenzielle Rolle einnimmt. Die ayurvedische Lebensweise vertritt die Auffassung, dass das Leben in einem sich ständig wiederholenden Rhythmus stattfindet. Alltägliche Tagesabläufe, in denen es gewisse Regelmäßigkeiten für die Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme gibt, wiederholen sich innerhalb dieser Gesetzmäßigkeit. Weiterlesen

Advertisements

Ayurveda und Yoga: Lebenskunst aus Indien

Immer mehr Menschen suchen ein sinnvolles und ausgefülltes Leben, das nicht durch die Anhäufung materieller Konsumgüter bestimmt ist. Wer in Indien erlebt, wie die Menschen trotz Armut immer ein Lächeln im Gesicht tragen, wünscht sich diese innere Glückseligkeit. Fitness und Aktivität werden heute nicht mehr nur der Jugend zugeschrieben. Menschen im Alter ab 40 Jahren befinden sich im Mittelpunkt ihres Lebens und suchen die körperliche Fitness genauso wie die intellektuelle Reife und das innere Wachsen der eigenen Persönlichkeit.

Buddha mit Bambus, Massage Steinen und Schale mit Blüten

Daher wächst die Nachfrage nach einer gesunden Lebensführung und ausdauernder Mobilität. Die ayurvedische Lebensphilosophie findet immer mehr Anhänger, die die innere Harmonie von Körper, Geist und Seele miteinander verbindet. Yoga und Ayurveda sind zwei mögliche Lebensformen, die den gegenwärtigen Bedürfnissen entsprechen. Insofern steigt auch hier in Deutschland die Nachfrage, die indische Lebenskunst für das eigene Leben zu erlernen und in den Alltag zu integrieren.

Weiterlesen

Zeit für Wellness- und Beautyurlaub

Gerade in letzter Zeit liest und hört man immer wieder vom so genannten Burnout-Syndrom. Betroffene fühlen sich oft leer und sind zumeist nicht einmal in der Lage, einfache, alltägliche Dinge mit der gewohnten Routine durchzuführen. Wer nun denkt, dass diese Erkrankung nur gestresste Top-Manager ereilt, der irrt gewaltig. Tatsächlich sind die Betroffenen in allen erdenklichen Schichten zu suchen; egal ob im Angestelltenverhältnis oder als Selbständige, Jung oder Alt, alle müssen sich mit den ständig steigenden Anforderungen des Alltags auseinandersetzen. Und dabei bleibt viel zu oft die freie Zeit auf der Strecke, eine Zeit, die bspw. für einen kurzen Erholungsurlaub genutzt werden könnte.

Zeit für einen Kurzurlaub als Patentlösung?

So unwahrscheinlich es auch klingen mag, es stimmt tatsächlich. Kurzurlaube haben wirklich eine kurative Wirkung – allerdings nur, wenn sie nicht dazu genutzt werden, all das aufzuarbeiten, was vermeintlich liegen geblieben ist. Vielmehr geht es hierbei um einen Wellnessurlaub im Kleinformat, z.B. ein verlängertes Wochenende in einem der vielen Wellnesshotels. Einfach einmal die Seele baumeln lassen und den Alltag hinter sich zu lassen. Sehr hilfreich dabei können Wellness Angebote von spaness.de  sein. Ob Thalassotherapie oder Ayurveda, Sauna oder Massage, Möglichkeiten bieten sich viele.

Wellness-Arrangement  Angebote, Beautywochenende und Wellness-Urlaub auf spanes_2013-01-31_20-14-58

“Wahre Schönheit kommt von innen.“

Wie sich das wahre Ich eines Menschen nicht selten in seinem Gesicht zeigt, so zeigt sich der wahre Zustand eines Menschen nicht selten an seinem Gesundheitszustand. Aus diesem Grund kommt es nicht von ungefähr, dass sich Angebote der Wellnesshotels genau nach den Bedürfnissen ihrer Gäste ausrichten. Eine ausgewogene Ernährung, gepaart mit Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf, dies ist das Erfolgsrezept, das hinter der Grundidee des Erholungsurlaubs steht.

Mit diesen optimalen Randbedingungen liegt es jetzt nur noch bei jedem Einzelnen, sich auch einmal die Zeit für die schönen kleinen Dinge des Lebens zu nehmen. Dann lautet auch der Spruch bei drohendem Burnout-Syndrom: “Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.“

_______________________________________________________

Wir freuen uns über deine Kommentare! Besonders, wenn sie unsere Wellness Blogposts inhaltlich ergänzen, bereichern, wenn du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilst und wenn deine Kommentare eine sachliche Diskussion ermöglichen.

Wellness Lexikon: Was ist Medical Wellness?

Nach einem längeren Wellnessurlaub verfliegt oft die Erholung schon nach kurzer Zeit. Diese Erfahrung machen immer mehr Menschen und sie stellen sich die Frage, woran das wohl liegen mag. Ein Grund hierfür ist häufig die Passivität vieler Menschen, die für Wellness bezahlen und sie in vielen Fällen einfach so über sich ergehen lassen. Eine Möglichkeit, Medizin und Wellness zu verbinden bietet Medical Wellness.

Body Shaping, Fettverbrennung

Ein anderer Ansatzpunkt

Hier geht es hier primär nicht nur um Entspannung, sondern der Erholungssuchende muss sein Verhalten ändern, damit Krankheiten erst gar nicht entstehen. Aus diesem Grund wird auch gerne von Verhaltensmedizin gesprochen. Bevor damit aber begonnen wird, muss selbstverständlich erst einmal mit dem behandelten Arzt besprochen werden, welche Wellness-Anwendungen für den Patienten überhaupt in Frage kommen. Leidet er unter Rückenschmerzen, so bietet sich beispielsweise ein leichtes Sportprogramm, das mit Massagen kombiniert sein kann, an. Mindestens ebenso wichtig ist eine vernünftige, ausgewogene Ernährung.

Weiterlesen

Wellness Lexikon – Was ist Detox?

Viele Menschen sind angespannt, blass, müde und die Hose kneift. An dieser Stelle wird es Zeit für eine Auszeit und dies mit Hilfe von Detox, wo die Menschen mehr Energie als je zuvor haben. Form und Energie kehren durch die Reinigung von innen wieder zurück. Seit Hollywood Stars wie Anne Hathaway und Sienna Miller auf den Trend schwören, ist Detox angesagt.

Von Schadstoffen, Umweltverschmutzung, stressbedingter Hormonvergiftung und Folgen schlechter Ernährung wird eine innere Reinigung, Entgiftung erzielt. Der Körper wird immer anfällig und der Teint fahl, wenn die menschlichen Entgiftungsorgane wie Haut, Nieren und Leber überfordert sind. Die Detox-Kur gibt neue Energie, das Immunsystem wird gestärkt, das Hautbild wird geklärt, beim Gewichtsverlust wird geholfen und der Stoffwechsel wird angekurbelt.


Für einen Detox-Frühjahrsputz werden keine speziellen Kurprogramme auf einer Ayurveda Farm oder in einem Wellnesshotel benötigt. Jeder kann sich komplette Kuren wie Menüs, Suppen und Säfte von Detox-Hamburg oder Detox-Delight aus München liefern lassen. Ansonsten kann jeder auch zu Hause mit den speziellen Detox-Rezepten kochen. Weiterlesen

Ayurveda Therapien

Zu den ayurvedischen Therapien gehören neben den Öl-Anwendungen auch das Kräuterdampfbad (Svedana), die Panchakarma-Kur und die Seidenhandschuh-Massage (Garshan).

Svedana bezeichnet in der ayurvedischen Lehre ein Kräuterdampfbad, bei dem der Körper schwitzt und nur der Kopf durch feuchte Tücher kühl gehalten wird. Hierdurch wird der Stoffwechsel angeregt, die Durchblutung erhöht sowie Giftstoffe ausgeschwitzt. Dieses Kräuterdampfbad sollte am Besten nach einer Ganzkörpermassage erfolgen. Bei der ayurvedischen Massage gibt es neben der Abhyanga-Massage auch die Garshan-Therapie. Garshan bezeichnet ein Peeling mit einem Seidenhandschuh. Bei der Garshan-Massage wird kein Öl verwendet. Während der Anwendung trägt der Masseur einen Wildseidenhandschuh, der die Haut peelt und glättet. Die Garshan-Therapie wird bereits seit vielen Tausend Jahren in Indien angewandt.
Die Königsdisziplin der ayurvedischen Therapien ist Panchakarma. Diese Kur dient der inneren Reinigung und dauert mindestens zehn Tage. Bei Kranken dient diese Kur der Heilung oder Linderung der Beschwerden. Für gesunde Menschen dient sie der Regeneration. Panchakarma bedeutet übersetzt „Fünf Handlungen“, da die Kur auf fünf Haupthandlungen zurückgreift. Öl-Massagen sind dabei nur ein kleiner Bestandteil, denn der Schwerpunkt der Panchakarma-Kur liegt in Wärmebehandlungen, Reinigung des Verdauungstraktes und medizinische Einläufe.Durch diese Kur sollen Gifte und Schlacken aus dem Körper gelöst und ausgeschieden werden. Hier wird das Gleichgewicht der Doshas gestärkt oder wieder hergestellt. Der gesundheitliche Aspekt steht während der Kur immer im Vordergrund. So gehört deshalb auch eine entsprechende Ernährung zum ayurvedischen Konzept.

Ayurveda, die ganzheitliche Lehre

Die alte indische Medizinlehre wird auch bei uns immer beliebter. Noch heute schätzen Millionen Inder die 4.500 Jahre alte Heilkunst und lassen sich nach deren ganzheitlichen Methoden behandeln. WellnessBooking.com informiert Sie näher zu Ayurveda und seinen Anwendungsbereichen.

Ayurveda– eine ganzheitliche Lehre

Der Begriff steht für „Ayus“ (langes Leben) und „Veda“ (Wissen), also für die Wissenschaft vom Leben. Die indische Heilkunst geht davon aus, dass jede Materie sich aus den fünf Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther zusammensetzt. Diese Elemente können bei dem Menschen durch drei Energien, die sogenannten Doshas, aktiviert werden.

Diese Doshas, Vata, Pitta und Kapha, sorgen für ein Funktionieren des Körpers, des Bewusstseins sowie des Verstandes. Jeder Mensch verfügt über diese drei Doshas, sie sind jedoch in unterschiedlicher Ausprägung bei ihm vorhanden. Befinden sich diese jedoch nicht im Gleichgewicht, so kommt es zu Störungen im menschlichen Organismus. Hieraus können sich auch Krankheiten entwickeln.
Die Ayurveda Therapie versucht daher, die Doshas wieder in ein Gleichgewicht zu bringen sowie die Ursachen für das bestehende Ungleichgewicht zu finden. Je nachdem, wie die Doshas zusammengesetzt sind, wird die Ayurveda-Therapie bestimmt und durchgeführt.

Eine große Rolle spielt hierbei auch die Ernährung. Denn als ganzheitliche Lehre übt auch die Auswahl unseres Essens eine große Rolle auf unseren Lebenswandel aus. Die Hauptnahrungsbestandteile des Ayurveda, insbesondere Gemüse mit schonendem Garverfahren zubereitet, Basmatireis und Getreide spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auch ist die Bestimmung des jeweiligen Dosha- Typs von großer Wichtigkeit. Auch wird empfohlen, bereits um sechs Uhr morgens aufzustehen, da zu diesem Zeitpunkt die Vata- Zeit endet.

Auch Wellness kommt bei der Lehre natürlich nicht zu kurz. Eine Ayurveda Massage ist eine wohltuende Ölmassage, die wahlweise am ganzen Körper (Abhyanga) oder an der Stirn (Shirodara) durchgeführt wird. Auch eine Seidenhandschuh- Massage (Garshan), Tiefenmassage (Vishesh) oder Kräuterdampfbäder (Svedana) werden durchgeführt.

Hierbei will Ayurveda die klassische Schulmedizin nicht ersetzen, sondern vielmehr ergänzen und Krankheiten vorbeugen.